Wir weigern uns an US-Konferenzen teilzunehmen bis dies allen möglich ist.


Wissenschaftliches Denken ist das gemeinsame Erbe der Menschheit
Abdus Salam, Phyisknobelpreis 1979

Wissenschaft ist ein globes Unterfangen, getragen von Offenheit, Fairness und Zusammenarbeit. Wissenschaft wird behindert und erstickt durch Trennung und Diskriminierung.

Die USA haben in der Vergangenheit von freier und offener internationaler Zusammenarbeit sehr profitiert und waren einer ihrer größten Förderer. Die meisten von uns haben mit Kolleginnen und Kollegen aus den USA zusammengearbeitet, die Gastfreundschaft ihrer Institutionen genossen, oder haben ihre Einrichtungen genutzt oder von finanzieller Förderung profitiert. Viele von uns haben auch in den Vereinigten Staaten studiert, unterrichtet oder geforscht und enge, langjährige Kollaborationen und Freundschaften gebildet.

Die US-Regierung hat nun ein globales Einreiseverbot für Bürger aus sieben Staaten erlassen, das einzig auf ihrer Staatsbürgerschaft beruht. Dies betrifft auch Personen mit doppelter Staatsbürgerschaft. Auch wenn die allermeisten von uns nicht direkt betroffen sind, untergräbt dies die Grundlagen unserer Arbeit und unserer Identität als Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Obwohl auch  frühere Reisebeschränkungen bereits den wissenschaftlichen Austausch behindert haben, hat dieses globale Verbot eine völlig andere Dimension.

Aus Solidarität mit unseren Kolleginnen und Kollegen verpflichten wir uns, nicht an wissenschaftlichen Konferenzen teilzunehmen, die nicht von allen besucht werden können, ungeachtet ihrer Nationalität oder Religion. Wir fordern den Präsidenten den Vereinigten Staaten auf, das Verbot aufzuheben und dieses Hindernis für wissenschaftliche und internationale Zusammenarbeit zu beseitigen.

Wir begrüßen offizielle Stellungnahmen gegen das Einreiseverbot von beruflichen Organisationen wie der Internationalen Astronomischen Union und fordern andere auf, sich weiter dagegen zu engagieren. Wir begrüßen außerdem die Unterstützung von vielen unserer US-amerikanischen Kolleginnen und Kollegen. Wir weigern uns, unsere Gemeinschaft spalten zu lassen. Wir können nicht guten Gewissens weiter von den Vorteilen profitieren, von denen unsere Kolleginnen und Kollegen, Studentinnen und Studenten, Lehrerinnen und Lehrer willkürlich ausgeschlossen werden.